Skip to main content

Hommage an François Truffaut

Filmfans sollten sich den 27. Oktober unbedingt im Kalender markieren. In einer einzigartigen Werkschau feiert der Streamingdienst LaCinetek einer ganz großen französischen Filmikone: François Truffaut.

Der 1932 geborene François Truffaut war nicht nur einer der wichtigsten Filmkritiker seiner Zeit, sondern auch Autor des bahnbrechenden 50-Stunden-Interviews "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?", das bis heute als eines der wichtigsten Werke der Filmliteratur gilt. Daneben war Truffaut jedoch vor allem eines: ein bedeutender Filmemacher. Wer die Filme des Meisters wieder oder neu erleben möchte, hat nun die Chance, denn im Rahmen der Werkschau HOMO CINEMATICU huldigt der Streamingdienst LaCinetek dem Künstler ab 04. Mai mit seinen bedeutsamsten Werken.

Die Filme im Überblick:

  • Sie küssten und sie schlugen ihn (1959)
  • Schießen Sie auf den Pianisten (1960)
  • Jules & Jim (1962)
  • Die süße Haut (1964)
  • Geraubte Küsse (1968)
  • Zwei Mädchen aus Wales und die Liebe zum Kontinent (1971)
  • Die letzte Metro (1980)
  • Die Frau von nebenan (1981)
  • Auf Liebe und Tod (1983)

Neben Truffauts eigenen Filmen gibt es zudem eine Zusammenstellung seiner Lieblingsfilme zu sehen, unter anderem:

  • Die Passion der Jungfrau von Orléans (Carl Theodor Dreyer, 1927)
  • Die Spielregel (Jean Renoir, 1939)    
  • Der große Diktator, (Charlie Chaplin, 1939)    
  • Goldhelm (Jacques Becker, 1951))
  • Achteinhalb (Federico Fellini, 1962)    
  • Tristana (Luis Buñuel, 1970)        
  • Schreie und Flüstern (Ingmar Bergman, 1971)
  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 835