Skip to main content

IM WESTEN NICHTS NEUES - MEDIABOOK

4 Oscars können bei der Klasse eines Films nicht trügen – oder doch? IM WESTEN NICHTS NEUES liegt nun im Verleih von capelight pictures auch auf DVD und Blu-ray und einer Limited Collector's Edition im Mediabook vor.

Als IM WESTEN NICHTS NEUES bei Netflix anlief, war sich der deutschsprachige Feuilleton weitgehend einig: Das Schlachtengetümmel nehme sich zu viele Freiheiten zur gleichnamigen Romanvorlage von Erich Maria Remarque, mute zu sehr nach epischem Hollywood-Kino an – und sei daher misslungen. Die internationalen Kritiken des Antikriegsdramas, das kürzlich auf DVD, Blu-ray und in der vorliegenden 2-Disc Limited Collector's Edition im UHD-Mediabook (4K Ultra HD + Blu-ray) erschien, vielen wesentlich positiver aus.

Richtig ist, dass Regisseur und Drehbuch-Co-Autor Edward Berger die im Buch großen Platz einnehmende Kriegseuphorie und Indoktrination der Lehrer an der Schule, von der sich die Schüler um Paul Bäumer (Felix Kammerer) blenden lassen, sehr stark straffte – und durch die Wiederverwertung einer Uniformjacke die Austauschbarkeit des „Kanonenfutters“ herausarbeitete. Auch die Verhandlungen zum Waffenstillstand mit den Franzosen vom deutschen Minister Matthias Erzberger (im Film dargestellt von Daniel Brühl) im November 1918, während der trotzige General Friedrichs (Devid Striesow) einen letzten Angriff befiehlt, werden im bereits einen Monat eher endenden Buch nicht thematisiert. (Interessant ist in diesem Zusammenhang übrigens ein Interview mit Historiker Dr. Daniel Schönpflug zur Rezeptionsgeschichte des Romans im 24-seitigen Booklet der Edition.) Auch hier ist die Botschaft klar: Die Sinnlosigkeit des Sterbens sollte betont werden – wenn auch durch seine extreme Zuspitzung so subtil wie eine Panzerfaust. So etwas wie Einfühlsamkeit bringt IM WESTEN NICHTS NEUES wahrlich kaum mit, selbst die schnell abgestumpfte Hauptfigur – welcher im Film ungleich des Romans keine Heimfahrt vergönnt ist – gerät dem Publikum durch mangelnde soziale wie familiäre Kontextualisierung zuweilen egal.

Umso mehr vermag IM WESTEN NICHTS NEUES technisch zu punkten, wovon auch die 4 Oscars zeugen, mit dem der Antikriegsfilm ausgezeichnet wurde: Neben den Kategorien Bester Internationaler Film und Beste Filmmusik räumte Bergers Film in den Kategorien Bestes Production Design und Beste Kamera ab. Gerade durch die Unmittelbarkeit, mit der Kameramann James Friend die Beklemmung in den Schützengräben und die Ausweglosigkeit der Situation auf dem Schlachtfeld spürbar macht, sind schlicht großes Kino! Einmal sackte er gar hüfthoch im Schlamm des Flugplatzes nördlich von Prag (wo gedreht wurde) ein, wie im Making-Of zu den aufwändigen Dreharbeiten zu vernehmen ist. Viele Film-Gewerke – auch die Prothetics-Abteilung, die viele tote Körper aus Silikon herstellte – kommen in diesem lohnenswerten 18-minütigen Feature im Bonusmterial der Scheibe zu Wort. IM WESTEN NICHTS NEUES ist also ein Film, der zu Diskussionen anregt – aber nicht kalt lässt.

LUTZ GRANERT

Titel: IM WESTEN NICHTS NEUES - 2-Disc Limited Collector's Edition
Label: capelight pictures
Land/Jahr: Deutschland/USA/GB 2022
FSK & Laufzeit: ab 16, ca. 148 Min.
Verkaufsstart: veröffentlicht

edward berger, kriegsfilm, erich maria remarque, im westen nichts neues, oscars, mediabook, movie, Movies

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 566