Skip to main content

Erster Teaser zu DER LETZTE SÄNGER DER WALE

Im Mittelalter war Cannes ein wenig bedeutsames Fischerdorf. Heute ist der Ort an der französischen Riviera weder ein Dorf noch unbedeutend, sondern eine der Hauptstädte des internationalen Films. Neben den Internationalen Filmfestspielen verdankt Cannes diesen Ruf vor allem dem Marché du film, einem der größten Filmmärkte der Welt, das seit Dienstag und noch bis zum 25. Mai stattfindet. Die Internationalen Filme auf der einen Seite, die Mittelmeer-Küste auf der anderen – das ist natürlich die perfekte Kulisse für Regisseur Reza Memari um den ersten Teaser seines neuen Animationsabenteuers DER LETZTE SÄNGER DER WALE zu präsentieren.


In dem Film geht es um den Teenager-Wal Vincent, dessen Vater Humphrey ein großer Held in der Wal-Welt ist. Doch als der Leviathan aus einem schmelzenden Eisberg ausbricht, tötet er Humphrey. Nun erwarten alle von den Jungen, dass er den Platz seines Vaters einnimmt und sich dem Leviathan entgegenstellt. Doch Vincent will weder den Tod seines Vaters akzeptieren, noch glaubt er an sein Talent. Und so macht er sich zu einer aussichtslosen Reise auf, um seinen Vater aus dem Jenseits zurückzuholen. Unterstützung erhält er dabei von dem tauben Orka-Mädchen Darya und dem Putzerfisch Walter.

Ob es das Trio schafft, erfahren wir allerdings erst 2025, denn Memaris Film ist aktuell noch in Produktion. Doch genau diese sorgt schon jetzt für großes Aufsehen, denn DER LETZTE SÄNGER DER WALE wird nicht mit der üblichen Animationssoftware produziert, stattdessen setzen Reza Memari und sein Team auf die Unreal Engine. Wer sich nicht für Computerspiele interessiert, wird jetzt vielleicht mit den Schultern zucken, aber Gamer wissen natürlich, dass die Unreal Engine die Grafik-Software schlechthin ist und gewöhnlich für Computerspiele verwendet wird, auch beim kommenden Game-Hit M.O.O.D.S. fand die Software Verwendung.

Die ersten Stills und der Teaser sind auf jeden Fall schon sehr gelungen und versprechen eine wunderbare Unterwasserwelt, die ohne Frage Lust auf den Film macht. Und damit nicht genug, denn DER LETZTE SÄNGER DER WALE soll nicht einfach nur ein Film sein, sondern lediglich der Auftakt eines riesigen, verflochtenen Universums bilden, das seine Geschichte über mehrere Medienplattformen hinweg erzählt – was das genau bedeutet bleibt abzuwarten. Spannend ist das Ganze jedoch auf alle Fälle.

FLORIAN TRITSCH

Quelle: TELESCOPE ANIMATION/Entertainment Kombinat

Cannes, Kinder, Movies

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 952