VERPLANT – WIE ZWEI TYPEN VERSUCHEN, MIT DEM RAD NACH VIETNAM ZU FAHREN

Die beiden Schulfreunde Tobias John, genannt Otti, und Matthias Schneemann, genannt Keule, brechen nahezu untrainiert zu einem waghalsigen Trip auf. Mit dem Fahrrad wollen sie im August 2018 von ihrem Heimatort, Heilbad Heiligenstadt in Thüringen, bis nach Ho-Chi-Minh-Stadt nach Vietnam fahren.

Dabei wollen sie in zehn Monaten die etwa 13.000 Kilometer nur auf ihrem Drahtesel zurücklegen. Eine Fahrt ins Ungewisse beginnt, denn ihre Route führt sie unter anderem durch Turkmenistan und China, wofür sie beim Start ihrer Reise noch keine Visa besitzen...

Die Reisedokumentation mit dem etwas sperrigen Titel VERPLANT – WIE ZWEI TYPEN VERSUCHEN, MIT DEM RAD NACH VIETNAM ZU FAHREN kommt erfrischend authentisch daher. Der etwas dickliche Langschläfer Otti und der ungleich drahtigere Frühaufsteher Keule nehmen bei ihren Sticheleien kein Blatt vor den Mund und stehen herrlich selbstironisch zu ihren Fehlern – etwa, wenn auf dem Navi Wanderrouten anstatt Fahrradwege eingestellt sind, was sie ob der kruden Routenführung erst nach mehreren Kilometern bemerken. Auch haben sie mit unerwarteten Komplikationen zu kämpfen. Platten sind nämlich an der Tagesordnung – und nicht immer ist, wie in Serbien, der Bürgermeister eines kleinen Ortes mit helfenden Händen zur Stelle. Während sie die Gastfreundschaft im Iran spürbar genießen (wo sie in Teheran auf die ausstehenden Visa warten) und an Gebirgspässen jenseits von 2.000 Metern mit ihrer Kondition (oder, wie in Kirgistan, mit den arktischen Temperaturen) ringen, sind sie später in der chinesischen Region Xinjiang – ein Gebiet, das von der muslimischen Minderheit der Uiguren besiedelt ist – der Staatsmacht ausgeliefert, die hier keine Touristen und schon gar keine Fotos oder Videoaufnahmen haben will. Die Route muss spontan umgeplant werden.


Neben den mit Action-Cam und Camcorder eingefangenen Postkartenansichten ihres landschaftlich abwechslungsreichen Trips sind es Momente wie diese, welche VERPLANT zu einer realistischen Reise-Dokumentation macht. Otti und Keule haben dabei selbst ihren Alltag „on the road“ festgehalten, wurden nur punktuell von Waldemar Schleicher begleitet, der knapp 2.000 Kilometer mitradelte und die insgesamt 170 entstandenen Stunden Videomaterial in seine finale Form goss. VERPLANT ist ein etwas durchgeknalltes, aber gerade deswegen authentisches und dabei äußerst witziges Road-Movie mit tiefen und überraschenden Einblicken in fremde Kulturen. Oder habt ihr gewusst, dass in Turkmenistan wegen einer Lungenerkrankung eines früheren Regierungschefs nicht öffentlich geraucht und kein Tabak verkauft werden darf? Die DVD und die Blu-ray von der Busch Media Group weist u.a. einige witzige Outtakes auf, die das Anschauen lohnen.

LUTZ GRANERT

Titel: VERPLANT – WIE ZWEI TYPEN VERSUCHEN, MIT DEM RAD NACH VIETNAM ZU FAHREN
Label: Busch Media Group
Land/Jahr: Deutschland 2021
FSK & Laufzeit: ab 0, ca. 108 Min.
Verkaufsstart: veröffentlicht

IMPRESSUM | DISCLAIMER |DATENSCHUTZ| MEDIADATEN
Created with HTML5 & CSS3 by HARD MEDIA

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand