The Crow

The Crow

Eine alte Technik hat so ihre Tücken – besonders in Form des Rollenoffsetdrucks. In diesem Verfahren wurde THE CROW im Jahre 1981 von einem US-Verlag erstmals gedruckt. Da ein Druckbogen hierbei 16 Seiten (oder ein Vielfaches von 16) umfasst, musste James O'Barr seine eigentlich 34 oder 36 Seiten umfassende Geschichte entsprechend kürzen, bei der Mordopfer Eric mit Hilfe einer Krähe aus dem Jenseits zurückkehrt, um den Mord an ihm und seiner innig geliebten Verlobten Shelly durch eine Gruppe Drogendealer und Gangster zu rächen. Die damals gestrichenen Panels bei der Begegnung von Polizist Albrect und Eric in Gideons Pfandleihe sind in der vorliegenden Veröffentlichung von dani books ebenso enthalten wie ein mit „Sparkle Horse“ überschriebener, sechsseitiger Teil des Epilogs. Dieser löst eine im Comic bisher rätselhaft angedeutete Schuld-Metapher um ein Pferd auf, das sich in Stacheldraht verfängt.

Für die „Ultimate Edition“ hat Verleger Jano Rohleder in enger Abstimmung mit dem Autor nicht nur eine neue deutsche Übersetzung vorgelegt. Die Ausgabe umfasst nun 30 zusätzliche Seiten bisher unveröffentlichtes Material. Bisher gekürzte Stellen, gänzlich neue Szenen oder Entwürfe, die erst später vollendet wurden, sind nun enthalten. In fünf Kapiteln erzählt James O'Barr seine wortwörtlich düstere Geschichte in Schwarz-Weiß, die er ganz analog mit Tusche auf Papier brachte (Grautöne zeichnete mit Duo-Shade-Bögen und Rasterfolie). Beeindruckend ist dabei, wie traumwandlerisch sicher er in THE CROW zwischen den Zeichenstilen wechselt. Schlagschatten und harte Konturen sowie dicke Linien beim Rachefeldzug seines Protagonisten wechseln sich ab mit dem filigran-zarten, hin und wieder in einem „Glühen“ verschwindenden Strich bei den Erinnerungen an die romantische Zweisamkeit. Grausame Brutalität und intime Zärtlichkeit prallen in detailfreudigen Panels aufeinander, zwischen denen schauerromantische Gedichte von Arthur Rimbaud oder Baudelaire eingeflochten sind. Die nicht nur optisch, sondern auch in ihrer Aufmachung (Vorwort von James O'Barr; kolorierte Artworks als Appendix) eindrucksvolle „Ultimate Edition“ zeigt ein düster-poetisches Meisterwerk der graphischen Literatur endlich in seiner vollendeten Form. Das lange Warten darauf hat sich gelohnt.

LUTZ GRANERT

Titel: THE CROW – Ultimate Edition
Autor/Zeichnungen: James O'Barr
Verlag: dani books
Erscheinungsform/Seitenzahl: Hardcover, ca. 272 Seiten

Verkaufsstart: veröffentlicht

IMPRESSUM | DISCLAIMER |DATENSCHUTZ| MEDIADATEN
Created with HTML5 & CSS3 by HARD MEDIA

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand