Das Reisebuch Alpen

das Reisebuch Alpen

Es ist zugegebenermaßen nicht verwunderlich, dass DAS REISEBUCH ALPEN zuvörderst Fernweh weckt. Von den Kapiteln her geordnet nach den sechs Alpenländern (wobei Italien etwas eigentümlich auf Ost und West aufgeteilt wurde), geografisch verortet mit kleinen Karten und angereichert mit beeindruckenden Landschaftsfotos beschreibt Eugen E. Hüsler die schönsten Urlaubsregionen. In farbigen Kästen an der Seite sind unter „Top-Erlebnisse“ einzelne Empfehlungen, unter „Top-Five“ - und das ist nicht dasselbe – die größten Touristenmagneten der Region zusammengefasst. Dabei sind seine Ausführungen stets kenntnisreich und von hohem Nutzwert. Unter „Die Deutsche Alpenstraße“ ist auf Seite 29 etwa ein treffender Kommentar zum Tegernsee zu lesen. Dieser sei „in der Ferienzeit oft heillos überlaufen“. Also heißt es für Erholungswillige: nach Alternativen suchen. Die finden sich ein paar Seiten weiter schnell. So etwa „Hinter den Sieben Bergen“, im slowenischen Triglav-Nationalpark, wo der Autor eine Anekdote von einem Opel mit kochendem Kühlwasser an einer 18 Prozent-Rampe zu erzählen weiß (Seite 194).

Bei aller Bergidylle, die DAS REISEBUCH ALPEN auf rund 600 Abbildungen verströmt, wendet sich Autor Hüsler auch der dunklen Kehrseite des Massentourismus in den Bergregionen zu. Er reflektiert deren Geschichte und den Trend der Urbanisierung ebenso wie das Thema Naturschutz. Denn die majestätisch emporragenden Sehnsuchtsorte sind ein durch den Klimawandel bedrohtes Paradies – dem eigentlich am meisten geholfen wäre, wenn Menschen es einfach sich selbst sein lassen würden.
Etwas schade an dem informativen Reisebildband, das einen detailreichen Überblick über alle Alpenregionen gewährt, ist sein klobiges Format. Mit Maßen von 26,2 x 20,2 cm und 1,3 kg an Gewicht findet es trotz Flexcover nur mit Mühe Platz in der Kraxe, wo es als zuverlässiger Begleiter eigentlich hingehört. Der Autor dieser Zeilen hat aber nach zwei erfolgreichen Alpenüberquerungen zu Fuß schon reichlich Inspiration für weitere, auch weniger begangene Routen bekommen.

LUTZ GRANERT

Titel: DAS REISEBUCH ALPEN: DIE SCHÖNSTEN ZIELE ENTDECKEN
Autor: Eugen E. Hüsler
Fotos: Manfred Kostner, Bernd Ritschel, Iris Kürschner, Andreas Strauß
Verlag: Bruckmann
Seitenzahl: 384

IMPRESSUM | DISCLAIMER |DATENSCHUTZ| MEDIADATEN
Created with HTML5 & CSS3 by HARD MEDIA

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand