Eine grüner Bücher-Frühling

ein grüner Bücher-Frühling

Nein, im dritten Jahresmonat liegt nicht unbedingt Schnee. Doch so grün wie in diesem Jahr war das erste Quartal selten – das gilt nicht nur für das Wetter, sondern auch für die Verlagsprogramme. Denn selten stand so vieles zu Themen wie Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit in den Auslagen der Buchhändler: über Bienen, Bäume, Wildnis in der Stadt, über (oder gegen) „Fridays for Future“ oder über das beste Insektenhotel.

Ein Beispiel für jüngere Leser ist das illustrierte Kinderbuch IM WALD WIRDS ENG von Annegret Ritter: Förster Bruno ist in Sorge um die Waldtiere, denn deren natürlicher Lebensraum wird immer kleiner. Eng wird es also im Wald – doch die Anpassungsfähigkeit der Tiere soll man nicht unterschätzen! Förster Bruno schaut etwas besorgt, wenn sich seine „Schützlinge“ in der städtischen Umgebung ausbreiten, die sich ihnen aufzwingt. Wo und wie sie das tun finden große und kleine Leser auf bunten wimmelbildartigen Seiten heraus. So bringt das Büchlein die Thematik „Wildtiere in der Stadt“ kindgerecht ins Bewusstsein und regt dazu an, auch in der eigenen Nachbarschaft genau hinzuschauen. Ob es aber nicht besser wäre, wenn diese Tiere gar nicht in der Stadt leben müssten? Diese Frage stellt IM WALD WIRDS ENG nicht – bleibt zu hoffen, dass mancher Kindermund sie aufwirft, wenn das Buch wieder zugeklappt ist.

Wer auch als Erwachsener gern im Wald steht, für den hat Kunstanstifter übrigens DIE KLEINE WALDFIBEL im aktuellen Programm: Das schmucke Büchlein sticht schon wegen der holzartigen Optik samt Prägung ins Auge. Hübsche Aquarell- und Tusche-Zeichnungen füllen die Innenseiten. Der Schreibstil dieses Waldführers ist zwar auf jüngere Leser ausgerichtet, aber auch Erwachsene können hier noch viel über das Ökosystem Wald und seine Bestandteile lernen. Etwa woran man die gängigen Baumarten erkennt, wie alt sie werden und was ihre Besonderheiten sind. Oder: Wie verrät uns ein Baum sein Alter (außer durch Jahresringe)? Eingestreut werden „waldige“ Rezepte, für Holundersirup oder Brennnesselaufstrich, und zahlreiche (mitunter recht kitschige) Gedichte über den Wald. Ein sehr liebevoll gestaltetes Buch, das unaufdringlich Lust auf Natur macht.

FRANK KALTOFEN

Titel: IM WALD WIRDS ENG

Verlag: Kunstanstifter

Autorin: Annegret Ritter

Seiten: 36

Titel: DIE KLEINE WALDFIBEL

Verlag: Kunstanstifter

Autorin: Linda Wolfsgruber

Seiten: 144

 

IMPRESSUM | DISCLAIMER |DATENSCHUTZ| MEDIADATEN
Created with HTML5 & CSS3 by HARD MEDIA

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand