Skip to main content

 

Das Lernprogramm ist jetzt für PC erschienen und läuft auch auf älteren Modellen mit Windows 10. Das Abo kostet für einen Monat 14,99 Euro, für drei Monate 39,99 Euro, und wer sich direkt für zwölf Monate entscheidet, bezahlt 99,99 Euro. Später in diesem Jahr soll das Programm auch auf Mobilgeräten verfügbar sein, sodass Ihr dann auch unterwegs den Service nutzen könnt. 

Wer oder was ist ROCKSMITH+?

RC screen prooven method 1206 10.10PM CEST 25102260c20e8d399942.5057897224ROCKSMITH+ blickt auf zehn Jahre erfolgreiche Erfahrungen im Lehren von Musik zurück und baut auf die preisgekrönte ROCKSMITH-Methode auf, die mehr als fünf Millionen Menschen beim Erlernen des Gitarrenspiels geholfen hat. ROCKSMITH+ ist mit Akustik-, E- und Bass-Gitarren kompatibel. Entwickelt wurde ROCKSMITH+ von einem Team aus Musikern, Musikpädagogen und Videospiel-Entwicklern von Ubisoft San Francisco, das Label war bereits für den Vorgänger zuständig. 

Anhand von Arrangements, die nahe beim Original sind, können die Spieler aus einer Auswahl von gut 5.000 Songs aus verschiedenen Genres wie Metal, Rock, Pop usw. auswählen. Diese Auswahl vergrößert sich von Woche zu Woche. Daneben bietet ROCKSMITH+ eine Reihe von neuen und verbesserten Übungs-Tools, um ein unterhaltsames, personalisiertes Erlebnis für jedes Lernniveau zu liefern. ROCKSMITH+ passt sich dynamisch an Deine spieltechnischen Fähigkeiten an. Die Technologie ermittelt den idealen Schwierigkeitsgrad, indem sie die Gesamtsumme der Fähigkeiten misst und nicht nur die Leistung für einen einzelnen Song. 

Wie verbindet man nun seine Gitarre mit dem Service? Für iOS und Android gibt es die kostenlose ROCKSMITH+ Connect App, mit der das Smartphone als Mikrofon verwendet werden kann und sich Spieler mit dem PC verbinden können. Die Spieler profitieren von der Notenerkennung und dem Echtzeit-Feedback von ROCKSMITH+, ohne dass weitere Peripheriegeräte benötigt werden. Die App funktioniert mit akustischen Instrumenten oder elektrischen Gitarren, die über einen Verstärker gespielt werden. Alternativ kann man die elektrischen Instrumente mit dem separat erhältlichen ROCKSMITH+ Real Tone-Kabel anschließen. Außerdem funktioniert die ROCKSMITH+ Connect App auch als präzises, professionelles Gitarren-Stimmgerät. Wer ein Soundfetischist ist, für den gibt es in dem Programm auch die Möglichkeit, sich den Sound individuell einzustellen, denn ROCKSMITH+ arbeitet mit den führenden Musikinstrumentenherstellern Gibson, Epiphone, Kramer, Ibanez, Ernie Ball, Ernie Ball Music Man, Marshall, Orange, Mesa/Boogie, Roland, Boss und Electro-Harmonix zusammen.
RC screen personalized feedback 1206 10.10PM CEST 25102260c20e8d4ae398.1062703323

Der erste ganz kleine Test

Getestet wurde die Beta-Version von ROCKSMITH+ mit dem David Ellefson Signature Fünfsaiter Bass von Jackson sowie der Ibanez RGDIM6FM E-Gitarre. Verbunden wurden die Klampfen mittels Kabel in die externe Steinberg UR 44 Soundkarte. Die Komponenten wurden direkt gefunden, und es konnte sofort losgelegt werden. Anhand einiger Songs wurde die für Gitarristen etwas gewöhnungsbedürftige Oberfläche mal ausprobiert. Man muss ein wenig Geduld haben, wenn man von der normalen Tabulatur kommt und dann die ROCKSMITH+ Tabulatur probiert. Nach einer kurzen Zeit hat man dann auch die Abläufe so weit verstanden, dass man „in medias res“ gehen kann – es gibt gute Erklärungen mittels Videos. Zunächst darf man sein Instrument stimmen, damit es nachher auch gut klingt. Und los geht es mit der Songauswahl. Nachdem man einen Song gespielt hat, bekommt man direkt ein Feedback in Prozent, was die Trefferquote der Noten anbelangt. Während des Spielens kann man auch direkt live mitverfolgen, welche Töne man trifft und welche nicht. 
RC screen guitar selection 1206 10.10PM CEST 25102260c20e8d3e6d21.8772198022

Fazit nach dem ersten Testdurchlauf

Nach dem ersten kleinen Durchlauf kann bereits jetzt Folgendes konstatiert werden: ROCKSMITH+ eignet sich nicht nur für Gamer, die einfach Spaß haben, mal etwas anderes zu zocken, sondern vor allem auch für Nachwuchsmusiker, die entweder neu ein Instrument anhand ihrer Lieblingssongs erlernen wollen, ebenso wie erfahrene Musiker, die schnell ihren Horizont erweitern und sich ein paar neue Songs draufschaffen wollen. Daneben ist jede Menge Spaß vorprogrammiert. Dass man Feedback über seine Leistungen anhand von Trefferquoten bekommt, setzt zusätzlich noch einen Lernprozess in Gang. 

Demnächst folgt noch ein ausführlicher Testbericht, der ein wenig mehr in die Tiefe geht.

Michael ´Schumi´ Schumacher

www.ubisoft.com 

RC screen gameplay PC 1206 10.10PM CEST 25102260c20e8d014ac8.5743398021